Die Satzungskommission

Wie gut kann die vom Bundesparteitag eingesetzte Satzungskommission arbeiten, wenn sie sich statt mit Satzungs- und Sachfragen mit Verfahrensfragen über ihre Daseinsberechtigung und ihre Arbeitsfassen befassen muß?

Sollte man die Parteikollegen einfach arbeiten lassen, damit sie eine qualitativ unseren Ansprüchen genügende Satzung erstellen können oder sie schon im Ansatz kontrollieren, damit sie keinen Unsinn abliefern?

Ein Frage des Vertrauens.

Unsere Ansichten dazu finden Sie hier

 



Kommentare sind geschlossen.

Die falsche Fraktion?
Was nicht passt, wird passend gemacht!
Meine Partei, mein Ego und ICH
Bundesparteitag im Herbst
Lade...